Zum Hauptinhalt springen

Befristete Sonderaktion 2022 – Gemeindewohnungen ohne "Begründeten Wohnbedarf"

Die Sonderaktion soll in schwierigen Zeiten Wiener*innen helfen, die ein dringendes Wohnproblem haben.

Die Corona-Ausnahmesituation seit dem Jahr 2020 macht sich für viele Menschen leider auch in der Brieftasche bemerkbar. Das Einkommen ist oft weniger geworden, Miete und Rechnungen sind aber noch immer zu zahlen. Jetzt hat sich die Situation durch die hohe Inflation und steigende Energiekosten noch einmal verschärft.

Wiener Wohnen öffnete den Zugang zu Gemeindewohnungen mit 1 bis 3 Zimmern (derzeit besteht ein Kontingent an kleinen 3-Zimmer-Wohnungen) auch für Menschen, die keinen „Begründeten Wohnbedarf“ vorweisen können. Die Sonderaktion soll in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Wiener*innen helfen, die ein dringendes Wohnproblem haben und eine Gemeindewohnung für eine bis höchstens drei Personen anmieten möchten.

Wohnungssuchende, die nicht alle Voraussetzungen für ein Wiener Wohn-Ticket mit „Begründetem Wohnbedarf“ erfüllen und daher unter normalen Umständen keinen Zugang in den Gemeindebau hätten, können jeweils in einem individuellen Zeitfenster von drei Monaten nach einer Gemeindewohnung suchen. Das Angebot ist ausschließlich auf der Plattform für die Online-Vergabe unter  wohnberatung-wien.at verfügbar.

Die Registrierung ist ausschließlich über die Website möglich!

  • Vereinbaren Sie einen individuellen telefonischen Beratungstermin über die Service-Hotline +43 1 24111 (Mo bis Fr 7.00 bis 20.00 Uhr) oder
  • senden Sie uns eine E-Mail an wohnberatung@wohnberatung-wien.at mit dem Betreff: Sonderaktion 2022

Informationen über die benötigten Unterlagen finden Sie unter  https://wohnberatung-wien.at/footer/glossar
Befristete Sonderaktion 2022 – erleichterter Zugang zu Gemeindewohnungen

Zurück zum Seitenanfang